Presse

Vandalismus an Grundschule: Politik fordert Videoüberwachung, Stadt leht das ab.

Wednesday, 9 January 2019

WAZ.DE berichtet hier über eine der vielen Beispiele wobei Videoüberwachung als Maßnahme gegen Vandalismus an Schulen abgelehnt wird. Die Stadt befürchtet einen möglichen Verstoß gegen Persönlichkeitsrechten.

Genau für dieses Dilemma bietet Mosquito eine effektive und kostengünstige Lösung:

Mit Mosquito Hochton-Anlagen können Sie Schulhöfe, Spielplätze,  oder Sportanlagen, zu bestimmten Zeiten, vollautomatisch virtuell sperren, in dem der vom Mosquito gesendete Ton für Jugendliche unschädlich, aber sehr irritierend ist. So irritierend, daβ sie sich in kürzester Zeit entfernen und den Bereich weiterhin meiden werden. Erwachsene über ca. 25 Jahren nehmen diese Töne nicht mehr wahr oder erfahren sie nicht als störend. Es geht hierbei nicht darum Personen zu schädigen oder die Nutzung der Flächen komplett zu verhindern. Die Strategie ist lediglich ab einer gewissen Uhrzeit, die Flächen für Treffen, die zu Verunreinigungen oder Belästigungen führen können, uninteressant zu machen. 

Damit ist es möglich in den Nachmittagsstunden oder bis in den frühen Abend hinein, die gegebenen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten zu nutzen