Presse

Funktionsprinzip

Das Mosquito Ultraschall System generiert einen sehr hohen, modulierten Ton um die 16-18 KHz, im Grenzbereich der für den erwachsenen Menschen noch hörbaren Frequenzen. Vor allem Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren können diesen nervigen Ton hören. Menschen über 25 Jahren hingegen, können in der Regel, wegen altersbedingtem Gehörverlust, den hohen Ton überhaupt nicht mehr wahrnehmen, oder im Einzelfall nur geringfügig hören.

Diejenigen, welche den hohen Pfeiffton hören können und ihm mehr als 5 Minuten ausgesetzt sind, wird dies ziemlich rasch lästig, ohne aber Schmerzen zu verursachen. Der erzielte Effekt ist, dass die meisten Jugendlichen den unmittelbaren Wirkungsbereich des Mosquito verlassen.

 

Das Mosquito Ultraschallgerät ist ein wirksames Abschreckungsgerät, welches bei Einhaltung der mitgelieferten Installationsanweisung, keine physischen Schmerzen oder Schäden verursacht. Test’s welche bei der SUVA in Luzern im Mai 2007 durchgeführt wurden, haben dies ebenfalls bestätigt.

Mosquito Ultraschall erfüllt im übrigen die von HSE 2005 (Health & Safety Environment / UK) erstellten Richtlinien und findet bereits eine weite Verbreitung bei Polizei und Behörden in ganz Grossbritannien, dem Ursprungsland dieser Erfindung, den Niederlanden, U.S.A, Australien und anderen Ländern.

Mögliche Anwendungsorte sind:
• Eingänge von Geschäften
• Schulhäuser / Schulgelände  (aktiviert ausserhalb der Schulzeiten)
• Baustellen (nachts)
• Parkplätze und Tiefgaragen
• Bahnhöfe /  Unterführungen (kritische Orte/ Zeiten)
• Kinderspielplätze (nachts oder ausserhalb der "normalen Besuchszeiten")
• gewerbliche Grundstücke  (wenn nicht gearbeitet wird)

Durch inteliigente Aktivierungsstrategien wird der Einsatzzweck erreicht ohne (jugendliche) Passanten und Anwohner zu behindern.